Angie.

Ich durfte mich mal die jüngste Einwohnerrätin der Stadt Aarau nennen. Das glaubte ich zu diesem Zeitpunkt selbst kaum, aber irgendwie kam meine aufrichtige Art an, die Dinge, die meine Generation beschäftigte, beim Namen zu nennen. Oder es war meine grosse Klappe während meiner KV-Lehrzeit auf der Stadtverwaltung. So oder so – als Mitgründerin des Jugendparlaments im Kanton Aargau und parallelen Jobs in Aaraus Nachtleben war ich überall nahbar, kannte Hinz und Kunz und machte das Zusammenbringen von Menschen für gemeinsame Zwecke schon damals zu meinem USP.

Als ich mit Didgeridoo und einer klaren Perspektive im Gepäck von einem langen Australientrip zurückkehrte, startete eine neue Reise. Ich liess die Politik im Koffer, packte neu und hielt auf meiner Durchreise in die Selbständigkeit als Kommunikationsberaterin ein erstes Mal bei Renzen Communication in Aarau, tankte danach Wissen an der SAWI und bog parallel ab nach Zürich.

Bei Jung von Matt, Spillmann/Felser/Leo Burnett, Advico Young & Rubicam, Rod Kommunikation, Krieg Schlupp Partner, Notch Interactive und einigen mehr sammelte ich Erfahrungen auf Agenturseite, die ich mit einem Ausflug in das Schaffen auf Kundenseite bei Audi zu einem ganzheitlichen Bild der Branche ergänzte.

Mein initiativer Tatendrang und der vollgepackte Koffer an notwendigen Marketing-Skills haben Anfang 2019 dazu geführt, den Sprung in die Selbständigkeit zu vollziehen.

Übrigens. Ich mag holländischen Gouda genauso gut wie Tilsiter, was wohl am Oranje-Blut in meinen Adern liegt. Der damit verbundene holländische Seefahrergeist verleitet mich zudem immer wieder auf Reisen in fremde Länder. Wenn mein Business-Schalter mal OFF ist, findet man mich dort, wo ich mit elektronischer Musik verschmelzen kann. Für meine Freunde ist aber ein empathisches Ohr immer auf ON.